Presseberichte der Dachdeckerinnung Magdeburg



03.03.2016

Alle unter einem Dach ..

 

Seit 1. Februar 2016 gehen die beiden Dachdecker-Landesinnungsverbände Thüringen und
Sachsen-Anhalt gemeinsame Wege. Am 29. Januar 2016 unterzeichneten die Vorstände der
beiden Verbände in Erfurt den entsprechenden Kooperationsvertrag.

Hier geht's zum Originalbeitrag


 


17.10.2015

Kleiner Einblick in das Dachdecker-Lexikon

 

Die Auswahl an Materialien für die Dacheindeckung ist sehr groß.
Jedes Material hat seine Vor- und Nachteile und jeder Bauherr muss entscheiden, was für ihn und
sein Gebäude am Besten passt.

Betondachstein: ziegel- oder plattenförmiges Deckmaterial aus Beton
Tondachziegel:  aus Ton geformter Ziegel, der zum Decken des Daches verwendet wird
Eine Vielzahl an Farben und Glanzbeschichtungen ergeben eine große Auswahl, aus der Sie Ihren
Dachstein oder Dachziegel aussuchen können.

Dachformen
Satteldach:    Ein Satteldach besteht aus zwei geneigten Dachflächen, die meist im 45°-Winkel
zueinanderstehen und am First zusammen kommen.

  Satteldach 

 
Walmdach:    Bei dieser Dachform befindet sich an der Giebelseite des Gebäudes jeweils noch eine
geneigte, Dreieck förmige Dachfläche.

 
  walmdach 


Krüppelwalmdach: Das Krüppelwalmdach ist eine Variante des Walmdaches, bei dem die
Dachfläche an der Giebelseite jedoch nicht bis zur Traufe herunter gezogen ist, sondern bereits im
oberen Drittel endet.
 

  Krüppelwalmdach 


Tonnendach:     Ein Tonnendach ist rund, wie eine auf der Seite liegende Tonne ausgebildet.

 
  Tonnendach 


Pultdach:    Ein Pultdach besteht lediglich aus einer geneigten Dachfläche. Das obere Ende der
geneigten Fläche nennt man Pult.
 

  pultdach 


Scheddach:    Sheddächer, auch Sägedächer genannt, sind parallel hintereinander gereihte
Pultdächer


  Scheddach 

 
Flachdach:    Ein Flachdach besteht aus einer sehr flach geneigten Dachfläche.
Die Dachneigung beträgt meist nur 3°.

  Flachdach   


Mansarddach:    Die Dachkonstruktion eines Mansarddaches besteht aus zwei unterschiedlich
geneigten Dächern. Der obere Teil ist sehr flach geneigt. Darunter schließt sich ein Dach mit sehr
steiler Dachneigung an. Der Übergang zwischen den beiden Neigungen heißt Mansardknick.

  Mansarddach 









10.08.2015

Ausbildungsplatz gesucht? Bewirb dich!

 

Du bist auf der Suche nach einer Lehrstelle, suchst ständig neue Herausforderungen und
arbeitest gern im Team?

– Dann bewirb dich um die Ausbildung zum Dachdecker.

  Dachdecker      boco Dachdecker Duo 

Die Innungsbetriebe der Dachdeckerinnung Magdeburg bieten dir die Möglichkeit, den Beruf des
Dachdeckers innerhalb 3 Jahren zu erlernen.  Dazu gehören sowohl die Praktische Ausbildung im
Ausbildungsbetrieb, als auch die schulische Ausbildung in der Berufsschule sowie die überbetriebliche
Ausbildung im Berufsbildungszentrum des Dachdeckerhandwerks in Sankt Andreasberg.
Als Dachdecker arbeitest du in kleinen Teams, wobei dein persönliches Können sehr gefragt ist.
Wenn du einen vielseitigen und abwechslungsreichen Job suchst, ist Dachdecker genau dein Beruf.

Während der Azubimesse HANDWERK4YOU am 5. September 2015 in der Harzburger Str. 13
in Magdeburg kannst du beim Azubi-Speed-Dating auch uns kennenlernen.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann bewirb dich bei dem Dachdeckerinnungsbetrieben.
Die genauen Adressen findest du hier: http://www.dachdeckerinnung-md.de/innungsbetriebe.php

Weitere Infos zur Ausbildung kannst du auch auf folgender Seite nachlesen:
http://dachdeckerdeinberuf.de/hp402/Informationen-zur-Ausbildung.htm



13.05.2015

Neue Förderprogramme für den Neubau und Ausbau

 

Für den Einbau von Solarthermie auf Ihrer Dachfläche für die Warmwassergewinnung oder die
Heizungsunterstützung werden bei Erstinstallation bis zu 50 Euro je angefangenem Quadratmeter
Bruttokollektorfläche gewährt.
Auch für die Erweiterung von bereits in Betrieb genommenen Solarthermieanlagen um mindestens
vier bis 40 Quadratmetern können bis zu 50 Euro je angefangenem Quadratmeter bezuschusst werden.

 ZVDH Bild2                   ZVDH Bild1                     Braas PV Premium 


Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle informiert weitergehend auf seiner Internetseite
über die Basis- und Zusatzförderungen von Solarkollektoranlagen:
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/solarthermie/basis_und_
zusatzfoerderung/index.html

Insgesamt gibt es eine Vielzahl von Förderprogrammen für den Neubau und die Sanierung von
Wohngebäuden.
Der Förderratgeber, der vom Bundesumweltministerium geförderten gemeinnützigen co2online GmbH  https://ratgeber.co2online.de/index.php?berater=ratgeberauswahl&portal_id=innung_dachdecker ,
gibt für ausgewählte Maßnahmen am Gebäude an, welche Förderprogramme für diese Maßnahmen-
kombination verfügbar sind.

In der Fördermittel-Datenbank der dena (Deutsche Energie-Agentur)
http://www.thema-energie.de/index.php?id=786&dsc_wvdb[typ][]=bine&dsc_wvdb[tabForceState]=3  
sind sämtliche Förderprogramme von Bund, Ländern, Kommunen und Energieversorgern enthalten.
Zudem bieten die Seiten eine breitgefächerte Auswahl an Informationsangeboten rund um das Thema
Energieeinsparung. Hier werden Sie garantiert fündig.
(Quelle: Dachdecker.org)

Allerdings wurden den Bauherren Anfang 2014 durch die Aktualisierung der EnEv
(Energieeinspar-Verordnung) neue Auflagen erteilt.

Demnach muss der Energieverbrauch gesenkt werden. Folglich gelten ab 2016 strengere energetische
Standards für den Neubau von Wohngebäuden. Die EnEv senkt den Jahresprimärenergiebedarf von
Häusern um 25 Prozent. Der Jahresprimärenergiebedarf beziffert einfach gesagt, wie viel Energie für
das Heizen, Lüften und Warmwasser in einem Jahr benötigt wird.

Die EnEv muss natürlich auch bei der Sanierung des Dachgeschosses beachtet und umgesetzt werden.
Die neuen Vorschriften beinhalten auch, dass die Wärmedämmung des gesamten Gebäudes, also auch
des Dachgeschosses, um 20 Prozent verbessert werden muss. Dies bedeutet, dass ab 2016 erhebliche
Mehrkosten auf die Bauherren zukommen werden.

Plant der Bauherr, die Finanzierung eines Neubaus mit einer KfW-Förderung aufzustocken, müssen
auch hier die Bestimmungen der EnEv beachtet werden. Grundsätzlich gilt: Je geringer der Energie-
bedarf eines Hauses ist, desto höher ist der Tilgungszuschuss der KfW.
(Quelle: Focus)





29.04.2015

Jetzt Dach-Check durchführen lassen

 

Sturm „Niklas" hat Anfang April extrem stark gewütet und auch sehr viele Dachschäden verursacht.
Nachdem Ihr Dachdecker die gröbsten Schäden beseitigt hat, sollten Sie Präventionsmaßnahmen
gegen wiederkehrende Schäden ergreifen. Je eher die Schwachstellen erkannt werden, desto kleiner
ist der Aufwand, diese zu beseitigen.

Steildach ZVDH Der Werterhalt Ihres Hauses wird vom Zustand Ihrer Dacheindeckung
maßgeblich mitbestimmt. Deshalb ist es wichtig, das Dach in regelmäßigen
Abständen vom Fachmann überprüfen zu lassen.
Der Dach-Check dient der Bestandsaufnahme des Zustands Ihres Daches.
Hier werden alle Teile desDaches auf ihre einwandfreie Funktion geprüft.
Eventuell vorhandene Mängel werden in einer Checkliste festgehalten. Im
Ergebnis sehen Sie, ob das Dach in Ordnung ist, repariert werden sollte oder
saniert werden muss. Der Dachdecker erarbeitet Ihnen Vorschläge für
Pflege- und Instandsetzungsarbeiten.



Man sollte nicht nur undichte Stellen aufspüren, sondern auch überprüfen, ob die Sturmklammern
richtig sitzen. Sehen Sie sich auch Ihre Unterspannbahn und die Dampfsperre genauer an.
Eindringende Feuchtigkeit kann sich bis in den Wohnraum hinein ziehen oder die Wärmedämmung
beschädigen. Sie kann dann ihren Zweck nicht mehr erfüllen.

Eine Möglichkeit, Ihr Dach in regelmäßigen Abständen überprüfen und warten zu lassen, ist ein
Wartungsvertrag mit Ihrem Dachdeckerbetrieb.

Das Dach ist das von der Witterung am stärksten beanspruchte Gebäudeteil. Da es nicht direkt in
Ihrem Blickfeld liegt, wird es häufig in Wartung und Pflege vernachlässigt. Besonders ärgerlich ist,
wenn dann eine kleine undichte Stelle zu einem großen und teuren Schaden führt, der bei
rechtzeitigen Pflegemaßnahmen vermieden worden wäre.

Die Wartung des Daches fällt in die Verantwortung des Eigentümers:

NELSKAMP F13 Roe * Verkehrssicherheitsverpflichtung gegenüber Passanten
* Obliegenheitsverpflichtung gegenüber Sachversicherern






Durch eine regelmäßige Dachwartung werden bereits kleinere Schäden frühzeitig erkannt. Dies
erspart häufig umfangreiche und teure Sanierungsmaßnahmen und gibt Ihnen jährlich neue Sicherheit.
Die Dachwartung wird dann in der Regel 1 - 2 mal jährlich durchgeführt.

D&WDer Wartungsvertrag kann folgende Leistungen beinhalten:
* Reinigung von Dachrinnen, Fallrohren und sonstigen Entwässerungsteilen
   wie Dachgullys
* Entfernen von groben Schmutzablagerungen auf Ihrer Dachfläche
* Überprüfung von An- und Abschlüssen bei Einbauteilen
* Überprüfung der Dachränder, Verwahrungen und Einfassungen
* Auswechslung schadhafter Dachziegel oder Dachsteine








Ihr Dachdeckerinnungsbetrieb hilft Ihnen gern bei der Planung und Ausführung.








12.03.2015

Dachdeckerinnung Magdeburg auf der 25.
Landesbauausstellung

 

Auch in diesem Jahr war die Dachdeckerinnung Magdeburg mit einem großen Messestand bei der
Landesbauausstellung im Elbauenpark Magdeburg vertreten.

Die 120 Aussteller präsentierten sich vom 27.02. – 01.03.2015 in zwei Messehallen.

Seit fast 20 Jahren zeigen die Unternehmen der Dachdeckerinnung Magdeburg auf nun 140 m² ihr
Angebot zu den Themen Planen, Bauen, Wohnen.

Für die Besucher stehen energieeffizientes Bauen und Nachhaltigkeit im Vordergrund. Deshalb
präsentieren die Dachdeckermeister und Gesellen technische Fortschritte und neue Lösungen im
Bereich Neubau, Dachsanierung und Dachgeschossausbau.

An den originalgetreuen Musterständen stellten die Dachdeckergesellen ihr Können und die
verschiedenen Bedachungsmaterialien vor.

So wurde vor den Augen der Messegäste ein Dämmdach errichtet. Der Aufbau des Daches
einschließlich Dachsparren, Wärmedämmung, Dampfbremse, Unterspannbahn, Dachlattung und
natürlich der Dacheindeckung aus Tonziegel vermittelte eine gute Vorstellung darüber, worauf bei
Dacharbeiten zu achten ist.

  LBA 2015     

Die Biberkehle auf einem zweiten Musterständer deckten die Dachdecker während der Messetage
ein.

Der Klang der handwerklichen Tätigkeiten zog zahlreiche Besucher an, so der Innungsobermeister
Thomas Fischer. Klopfen, Hämmern, Pickern – das ist interessant.

Großen Zuspruch fand aus diesem Grund auch das Schieferbild. Es wurde ein Pferdekopf
ausschließlich aus Schieferplatten hergestellt.

  LBA 2015       LBA 2015       LBA 2015 



Mittels der Arbeitsvorführungen kamen die Innungsmitglieder mit den interessierten Besuchern ins
Gespräch und standen für Fragen rund um das Thema Dach zur Verfügung.





05.03.2014

Landesbauausstellung 2014

 

Die Landesbauausstellung war für die Dachdeckerinnung  Magdeburg
ein voller Erfolg. Die Dachdecker, Dachklempner und Zimmerer der
Innungsbetriebe standen den Besuchern an drei Tagen auf der
Messe zur Verfügung.

Gespannt schauten die Besucher bei der Bearbeitung verschiedener
Werkstoffe zu. So wurde zum Beispiel eine Vordachkonstruktion aus
Holz gefertigt, Vogelhäuschen aus Metall gebaut und Musterständer
mit Ziegeln und Dachsteinen eingedeckt.

  Landesbauausstellung Dachdeckerinnung Magdeburg     Dachdeckerinnung Magdeburg Zimmerer der Innungsbetriebe     Dachdeckerinnung Magdeburg auf der Landesbauausstellung 201 
Mit großem Interesse informierten sich die Besucher über die
ausgestellten Wohnraumdachfenster, verschiedene Materialien zur
Wärmedämmung und Möglichkeiten die Energieeffizienz des Hauses
zu erhöhen.

               Dachdeckerinnung Magdeburg auf der Landesbauausstellung           Die Landesbauausstellung 2014 Dachdeckerinnung Magdeburg    
Aber natürlich waren sie erstaunt über die Vielzahl der Dachziegel
und Dachsteine.






01.01.2014

Die Dachdeckerinnung Magdeburg auf der
Landes-Bau-Ausstellung Sachsen-Anhalt 2014

 


Mehr als 130 Aussteller präsentieren dieses Jahr alles rund um die eigenen vier
Wände auf der Landesbaumesse Sachsen-Anhalt, die vom 28.02 bis 02.03 in
Magdeburg im Elbauenpark stattfindet.

       Dachdeckerinnung Magdeburg                           Dachdeckerinnung Magdeburg und ihre Gesellen  

Auch die Dachdeckerinnung Magdeburg ist mit einem Stand mit zahlreichen
Musterobjekten vertreten. Die Dachdeckermeister der Innung und ihre Gesellen
werden an diesen Tagen vor Ort sein und beantworteten alle Fragen rund um das
Thema Dach, Erneuerbare Energien und Wärmedämmung.

 Dachdeckerinnung Magdeburg VELUX    Dachdeckerinnung Magdeburg Gaube    Dachdeckerinnung Magdeburg und Gesellen  

Die Besucher können sich über die verschiedenen Varianten der Dacheindeckung
und Dachabdichtung informieren, aber auch selbst miterleben,
wie die Werkstoffe bearbeitet werden. Es werden auch Dachfenster der
Unternehmen Velux und Roto gezeigt.

Diese können nach Belieben von allen Seiten angesehen werden, die Funktions-
weisen getestet und dazugehörige Zubehörteile betrachtet und ausprobiert werden.
Die Zahlreichen Musterständer der unterschiedlichen Anbieter geben den
Besuchern ein anschauliches Bild rund um die Dachdeckerarbeiten,
Zimmererarbeiten und Dachklempnerarbeiten!





01.02.2013

Die Dachdeckerinnung präsentiert sich auf der 23. LANDES-BAU-AUSSTELLUNG

 

Die Dachdeckerinnung Magdeburg nimmt auch in diesem Jahr mit
einem eigenen Stand an der Landesbauausstellung teil.

Gezeigt werden unter anderem:

-verschiedene Materialien zum Thema Dach und Abdichtung
  (z.B. Wohnraumfenster, Dachsteine, Dachziegel und Dachbahnen)

- Maschinen, Werkzeuge

- handwerkliche Vorführung rund ums Dach

Wie würden uns freuen, Sie auf unserem Stand begrüßen zu können.

23. Landes-Bau-Ausstellung

Fr-So
01.-03. März 2013
10.00 -18.00 Uhr
Messe Magdeburg





03.12.2012

Dachdecker schenken den Kindern ein grünes Klassenzimmer

 

Ganz weit offen standen die Türen am Sonnabend zu den Räumen der
Evangelischen Grundschule in Burg sowie zur benachbarten Horteinrichtung.
Herzstück des liebevoll vorbereiteten Nachmittags in und an der Schule
war die Einweihung eines grünen Klassenzimmers.
Dieser kleine, offene Fachwerkbau mit handwerklich exakter Dacheindeckung
ist eine Stiftung der Magdeburger Dachdecker-Innung, zu der 21Betriebe gehören.

Entstanden ist dieses Bauwerk zur Landesbaumesse in Magdeburg,
erst danach entstand die Idee, das Häuschen dieser Grundschule zu stiften.

  Die Dachdecker Innung Magdeburg schenken den Kindern ein gr&      Offene Türen in Evangelischer Grundschule 

Anzeige
Schulleiterin Heike Engelke, Fördervereinsvorsitzender Holm Anders sowie die
Schüler Moritz Meidler und Anna Groß durchschnitten das rote Eröffnungsband.
Letztere antwortete auf die Frage, ob sie aufgeregt sei, ganz trocken: "Nö!"




mehr >>



1  2  weiter  >>>  





Kontakt  |  Impressum           © 2018 Dachdeckerinnung Magdeburg